Windows Server System (WSS)

Eintrag zuletzt aktualisiert am: 28.06.2012

 Fachbücher zum Thema Windows Server System (WSS)

Windows Server System (WSS) ist die Markenbezeichnung von Microsoft für ihre Server-Produkte.

Die Server von Microsoft, die auf Basis eines Windows-Server-Betriebssystems laufen, hießen ursprünglich einmal die Microsoft BackOffice-Server. DER BackOffice-Server war ein Bundle aller einzelnen BackOffice-Produkte.

Im Zuge der .NET-Strategie (seit Mitte 2000) wurde die Pro-duktfamilie dann in ".NET Enterprise Server" umbenannt. Eine Verbindung zum .NET Framework bestand allerdings damals noch in keinem Fall, weil das .NET Framework erst am 14.1.2002 für den Markt freigegeben wurde, die .NET Enterprise Server aber schon alle zu diesem Zeitpunkt (seit langem) auf dem Markt waren. Aufgrund des oftmaligen Missverständnisses, dass die .NET Enterprise Server auf dem .NET Framework beruhen, war oft auch nur von den "Enter-prise Servern" zu lesen.

Seit der Marktfreigabe des Windows Server 2003 spricht Microsoft nun von dem Windows Server System und fasst dabei die Backend-Server-Familie mit dem Betriebssystem Windows Server 2003 zusammen (siehe Abbildung). Die groß gewordenen Server-Familie wird dabei in drei Bereiche segmentiert:
- Information Worker Infrastructure
  • IT Infrastructure
  • Application Infrastructure

Produkte
Information Worker Infrastructure
  • Exchange Server
  • Mobile Information Server (MIS)
  • SharePoint Portal Server (SPPS)
  • Site Server
  • Project Server
  • Live Communications Server (RTC)
  • Speech Server

IT Infrastructure
Application Infrastructure
  • Content Management Server (CMS)
  • SQL Server
  • Commerce Server
  • BizTalk Server
  • Host Integration Server (HIS)