Objekt-Objekt-Mapping (OOM)

Eintrag zuletzt aktualisiert am: 09.01.2011

 Fachbücher zum Thema Objekt-Objekt-Mapping (OOM)

Objekt-Objekt-Mapping (OOM) bezeichnet die Abbildung der Daten von einem Objekt in ein anderes Objekt, wenn diese Abbildung nicht durch Typkonvertierung erreicht werden kann. OOM ist zum Beispiel notwendig, wenn eine Schicht einer mehrschichtigen Architektur ein anderes Objektmodell verwendet als die darunterliegende Schicht.