Obfuscator

Eintrag zuletzt aktualisiert am: 07.03.2004

 Fachbücher zum Thema Obfuscator

Gegenspieler der Klassenbrowser und Disassembler sind Obfuscatoren, die durch Ersetzungen dafür sorgen sollen, das intellektuelle Eigentum von Software-Autoren besser zu schützen. Die Methoden und Variablen erhalten kryptische Namen und machen es so dem Disassembler-Nutzer sehr schwer, ein Programm zu verstehen. Doch auch nach der Obfuscation ist der Algorithmus ist leider in Anakrino immer noch klar erkennbar. An die Grenzen stoßen Obfuscatoren auch, wenn die Anwendung den .NET-Reflection-Mechanismus nutzt, um dynamische Aufrufer zu realisieren. Wenn die Namen von Typen statisch in Reflection-Aufrufen hinterlegt sind, fällt die Anwendung nach der Obfuscation beim Einsatz von Reflection auf die Nase. Hier ist also keine 100%ige Code-Äquivalenz gegeben.