Internet Information Server Express (IIS Express)

Eintrag zuletzt aktualisiert am: 14.03.2018

 Fachbücher zum Thema Internet Information Server Express (IIS Express)

Der IIS Express ist eine funktionsreduzierte Version des IIS, die mit Visual Studio (seit Version 2012) als Webserver für den Entwicklerarbeitsplatz ausgeliefert wird. Es wurde früher auch als Teil des Editors "WebMatrix" ausgeliefert. WebMatrix wurde aber am 1.11.2017 eingestellt.

IIS Express wird installiert in C:\Program Files\IIS Express.

IIS Express unterstützt nur HTTP und HTTPS sowie WCF-Dienste mit HTTP/HTTPS, kein FTP, WebSockets, TCP, Named Pipes usw. Der IIS Express läuft nicht als Dienst, sondern als normaler Benutzerprozess (iiexpress.exe), der aber von Visual Studio bei Bedarf gestartet wird. Der Benutzer kann den Prozess über ein Symbol in der Windows-Taskleiste beenden. Die Konfiguration wird vorgenommen über Visual Studio und gespeichert im Verzeichnis %UserProfile%\Documents\IISExpress\Config. Die Protkolldateien liegen unter %UserProfile%\Documents\IISExpress\Logs. Der IISExpress ist im Standard nur vom lokalen System erreichbar. Er ist nicht geeignet für den produktiven Betrieb eines Webservers.

Visual Studio verwendet seit Version 2012 zum Ausführen und Debugging von Webprojekten nun im Standard den "IIS Express" anstelle des "Visual Studio Web Development Server" (alias "ASP.NET Web Development Server" – es werden verschiedene Bezeichnungen in der Oberfläche verwendet). Der IIS Express ist genauso wie der alte"Visual Studio Web Development Server" (Cassini) über ein Symbol in der Taskleiste beendbar. Einstellungen für den IIS Express nimmt man in den Properties der Website vor.

Versionen
IIS Express 7.5 (2011, erste Version)
IIS Express 8.0 (2012)
IIS Express 10.0 (2015)

Betriebssysteme
Während der große Bruder IIS 8.0 nur auf Windows 8 und Windows Server 2012 läuft, kann man IIS Express 8.0 auch auf Windows Vista, Windows 7, Windows Server 2008 und 2008 R2 verwenden.