COM-Dienste

Eintrag zuletzt aktualisiert am: 07.03.2004

 Fachbücher zum Thema COM-Dienste

Während Dienste im Rahmen der CORBA-Architektur eine zentrale Rolle einnehmen, ist der Begriff Dienst in der COM-Spezifikation unscharf. Folglich kommt es zu sehr unterschiedlichen Abgrenzungen der COM-Dienste. Diese sind keineswegs NT-Dienste, sondern basieren darauf, dass COM-Klassen bestimmte COM-Standardschnittstellen implementieren. Ein COM-Objekt kann einen Dienst nutzen, wenn seine Klasse die für den Dienst notwendigen Schnittstellen implementiert. Als COM-Dienste werden in der Regel betrachtet:
In Form des Microsoft Transaction Server (Windows NT 4.0) bzw der COM+ Applica-tion Services (Windows 2000, Windows XP, Windows 2003) erweitern COM um einige weitere Dienste: